Forschung/Lehre


Forschung/Lehre

Vorträge

"Forschung und Praxis: Körperzentrierte Ansätze für Menschen mit Belastungen in der Sozialen Arbeit", im Rahmen des Seminars "Arbeit mit Traumaüberlenden" von Prof. Sabine Allwin an der Evangelischen Hochschule

* Termin:
Dienstag, 9.6. 14.00-16.00.

Lehre

SS 2020 Seminar an der Evangelischen Hochschule "Körperzentrierte Ansätze und ihr Potential in der Sozialen Arbeit: Eine Ermutigung zum aufrechten Gang"
gemeinsam mit Dr. Birgit Susanne Lehner (Gesundheits- und Arbeitswissenschaftlerin, Akademische Rätin Pädagogische Hochschule) und Olivia Maridjan-Koop (Feldenkrais Practitioner und Tänzerin) an der Evangelischen Hochschule Freiburg: Embodiment und körperzentrierte Ansätze

WS 2019/2020 : Seminar "Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik" gemeinsam mit Prof. Mone Welsche und Ben Beck. Thema: Embodiment als Wissenschaftsdisziplin und Body-Mind Centering in der sozialen Arbeit, Katholische Hochschule Freiburg.

Konferenzen

Wir freuen uns sehr über einen 2. Platz bei der 7th Biennial Cambridge International Mental Health Conference, Centre for Mental Health Research in association with the University of Cambridge, Clare College. cmhr-cu.org/conference/programme-2019. Poster presentation "War and flight can leave traces in the memory of the body of refugees but they are not irreversible" am 6. 9. 2019 in Cambridge (UK)!
bodymemory.de/content/9-weitere-informationen/poster-ca-conference-bodymemory-project_schlee-holling-stolwijk-aslan-a0.pdf?1579002595
bodymemory.de/content/8-forschung/cambridge-clara-holling-lucie-stolwijk-clara-holling-1.jpg
Im Bild Beatrice Schlee mit bodymemory Kolleginnen Lucie Stolwijk und Clara Holling (v. rechts)

Forschungsprojekte

Als Wissenschaftlerin habe ich mich intensiv mit Prozessen der Aufarbeitung der Vergangenheit nach politischen Konflikten und insbesondere dem Thema Traumatisierung durch politische Gewalttaten befasst. Insbesondere setze ich mich mit den Auswirkungen autoritärer Staaten auf die Handlungsfähigkeit bzw. Ohnmacht und Apathie von Individuen auseinander.

Aktuelle Forschung zu den Auswirkungen autoritärer Herrschaft, von Konflikt, Krieg und Flucht auf das Körpergedächtnis. Agency, Kinesphere und Raumverhalten von Geflüchteten
In Kooperation mit der Katholischen Hochschule, Freiburg, Prof. Mone Welsche.

Erste Ergebnisse wurden bei der Tagung Körper-Kontakt in der Sozialen Arbeit in Bern und im psychosozialen Zentrum in Weil a. Rh. im Herbst 2018 vorgestellt.
Vorträge zum Thema Embodiment und Trauma auf Konferenzen zu den Themen „Rethinking Violence, Reconstruction and Reconciliation“ in Indianapolis/USA, „Transgenerational Trauma: Communal Wounds and Victim Identities“ in Amman/Jordanien, sowie angesichts des 20- jährigen Jubiläums des Traumazentrums Refugio in München.

Methodik und Forschungsergebnisse werden in folgendem Artikel dargestellt werden: Schlee, Beatrice/Welsche, Mone: "Does the body tell the political story? The impact of war and flight on the agent bodies of refugee women in Germany", in: „Case Studies in Embodied Research Methods ein, hrsg. v. Jennifer Tantia. London: Routledge 2020.
Mein Dank gilt daMigra, Invia und von Südwind e.V., die die Forschungstätigkeit unterstützen.

Abgeschlossenes Studienprojekt 2018/2019 an der Evangelischen Hochschule, Freiburg, von Prof. Sabine Allwinn: Evaluation körperbezogener Kurse für Menschen in prekärer Lebenssituation.

Seit 1998 bin ich als Gastdozentin an verschiedenen Universitäten und Hochschulen in Deutschland (Evangelische Hochschule Freiburg, Katholische Hochschule Freiburg, Universität Freiburg, Rostock, Heidelberg, Marburg) und Jordanien (German-Jordanian University) tätig, u.a. zum Thema Körperwissenschaft in Verbindung zur Sozialen Arbeit. Ich betreue Bachelorarbeiten von StudentInnen des Liberal Arts and Sciences Program des University College Freiburg (UCF).

Wissenschaftliche Artikel und Bücher
Fuchs, Thomas 2012: “The Phenomenology of Body Memory”, Body memory, metaphor and movement. Koch, Sabine C./Fuchs, Thomas/Summa, Michaela/Müller, Cornelia (eds.). Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins P. V., 9-22. The phenomenology of bodymemory
Kesselring, Rita 2017: Bodies of Truth: Law, Memory and Emancipation in Post-Apartheid South Africa. Stanford: Stanford University Press. Rezension von Beatrice Schlee unter https://journals.sub.uni-hamburg.de/giga/afsp/article/view/1027/1034
Kidron, Carol A.: “Sensorial Memory. Embodied Legacies of Genocide”, A Companion to the Anthropology of the Body and Embodiment. Mascia-Lees, Frances E. (ed.). Chichester, West Sussex, U.K.; Malden, MA: Wiley-Blackwell, 451-466.
Krause, Sharon R. 2011 : "Bodies in Action: Corporeal Agency and Democratic Politic"s, Political Theory, Vol. 39, No. 3 (June 2011), 299-324, www.jstor.org/stable/23036147 Accessed: 08-12-2015.
Levine, P. (2015). Trauma and Memory: Brain and Body in a Search for the Living Past: A Practical Guide for Understanding and Working with Traumatic Memory. Berkely: North Atlantic Books.
(2020 forthcoming): Schlee, Beatrice, Welsche, Mone: “The somatic impact of war and flight on the agent bodies of refugee women in Germany: A mixed-method approach including movement and body image sculptures”, Tantia, Jennifer (ed.): Embodied Research Methods, Vol. II, Embodied Research Methods Cases. Routledge: London.
(2018): book review: Smith, Catherine (2018 , Resilience and the Localisation of Trauma in Aceh, Indonesia, International Quartely for Asian Studies, 149-153.crossasia-journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/iqas/issue/view/636
Van der Kolk, Bessel: The Body keeps the Score. Mind, Brain and Body in the Transformtion of Trauma. Penguin Books 2014.